AYUNOVA Herbalcare
Nieren-Formel

0
AYUNOVA Herbalcare Nieren-Formel
Nahrungsergänzungsmittel mit Magnesium, Zink, Vitamin B6, Molybdän und erlesenen Kräutern.
27,50
UVP: 0,00

inkl. 7 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten
60 Stück | 0,46 €/1 Stück

Staffelpreise

 Bei Ihnen in 1-3 Werktagen. Sofort versandfertig.

Artikelnummer: 7684
| EAN: 4260206699460

Wird gerne kombiniert mit:

Produktbeschreibung

AYUNOVA Herbalcare Nieren-Formel

  • Aktiviert die Stoffwechselfunktionen*
  • Zertifizierter und kontrollierter Vertragsanbau
  • Ständige Qualitätskontrolle vom Saatgut bis zum Endprodukt
  • Garantiert unbestrahlt
  • GMO-frei
  • Gluten- und laktosefrei

Die Nieren
unsere Kraftwerke zum Abtransport von Abfallstoffen

Die Nieren sind unsere Ausscheidungsorgane und erfüllen im Organismus wichtige Funktionen. Die Nieren sind primär für die Filterung des Blutes und somit für den Abtransport von Abfallstoffen und Stoffwechselschlacken zuständig. Rund 200 Liter Blut werden täglich durch die Nieren gereinigt und produzieren dabei täglich ca. 2 Liter Urin. Die Nieren regulieren darüber hinaus die Funktion der Nährstoffe im Körper. Der Körper braucht ein ausgewogenes Verhältnis spezifischer Nährstoffe, um gesund und aktiv zu bleiben.

Stoffwechselvorgänge, Regulierung, Umwandlung – unsere Nieren übernehmen viele wichtige Funktionen in unserem Körper. Um sie zu unterstützen, ist in unserer Nieren-Formel Molybdän enthalten, das zu einem normalen Stoffwechsel beiträgt. Vitamin B6 unterstützt einen normalen Eiweiß-, Glycogen- und Homocystein-Stoffwechsel. Zink sorgt für einen normalen Fettsäuren- und Säuren-Basen-Stoffwechsel. Magnesium leistet einen besonderen Beitrag zum Elektrolytgleichgewicht.

Wirkstoffe

  • Molybdän ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es kommt in hoher Konzentration in den Nieren vor und trägt zu einem normalen Stoffwechsel schwefelhaltiger Aminosäuren bei.*
  • Vitamin B6 trägt zu einem normalen Eiweiß-, Glycogen- und Homocystein-Stoffwechsel bei.*
  • Zink ist beteiligt an einem normalen Fettsäure- und Säuren-Basen Stoffwechsel.*
  • Magnesium trägt zum Elektrolytgleichgewicht bei*

Indischer Spargel

Der indische Spargel wird in der ayurvedischen Diätetik als „Shatavari – die, die hundert Männer besitzt“ bezeichnet. Der botanische Name ist „Asparagus racemosus“. Der indische Spargel und ist eine Schlingenpflanze, die zur Familie der Spargel-Gewächse zählt. Er hat eine lange Tradition in der Ayurveda. Der indische Spargel gilt als bekömmlich und tonisierend, insbesondere für Menschen die leicht zu einer Magenreizung neigen.

Myrobalane

„Terminalie chebula" ist eine Baumfrucht und zwar der in Indien berühmten Myrobalanfrüchte. Die Frucht zeichnet sich durch einen extremen Gehalt an Gerbstoffen aus (bis zu 45 %) und wird traditionell diätetisch für wohlbekömmliche Gerichte verwendet. Eine Wohltat für Magen und Darm.

„Terminalia bellirica" ist die zweite in Indien hoch geschätzte Myrobalanfrucht. Sie ist reich an direkt Phenolen, Gallussäuren und Tanninen. Im Rahmen einer diätetischen und gut verdaulichen Ernährung wird sie in der ayurvedischen Diätetik empfohlen.

Süßholz

Süßholz, bekannt unter der lateinischen Bezeichnung „Glycyrrhiza glabra", ist eine Wurzel, die in nordischen Klimazonen wie z. B. Südosteuropa wild wächst. Verwendet wird typischerweise ein wässriger Trockenextrakt oder Sirupkonzentrat, der ein glycyrrhizinhaltiges Saponin enthält. Daneben sind noch zahlreiche direkt antioxidative Phenole enthalten. Süßholz ist als Grundlage von Lakritz bekannt.

Langer Pfeffer

Die Heimat des langen Pfeffers („Piper longum") ist Südindien. Der Langkornpfeffer war auch die erste Pfefferart, die Europa erreichte. Erst später folgte der heute gebräuchliche schwarze Pfeffer. Die Früchte der Pfefferpflanze schmecken im frischen Zustand noch süß „RASA“ und zeigen „kühlende“ Eigenschaften. Die trockenen Früchte sind scharf und „wärmend“ und stimulieren das „Agni“ – das Verdauungsfeuer.

Schwarzer Kardamom

Der schwarze Kardamom („Amomum subulatum"), auch Nepal-Kardamom genannt, gehört mit zu der Familie der Ingwergewächse („Zingiberaceae"). Die Samenkapseln finden Anwendung in der ayurvedischen Diätetik und werden dort als scharf und bitter beschrieben. Sein herbes, erdiges Aroma mit dem rauchigen Geschmack verdankt er der traditionellen Trocknung über offenem Feuer. Er ist fester Bestandteil der indischen Küche.

Bibernelle

Die Bibernelle („Pimpinella major") kommt verstärkt in Mitteleuropa vor und wird gerne als Wildkräutergewürz verwandt. Die wichtigsten Inhaltsstoffe dieser Pflanze sind die ätherischen Öle sowie Gerbstoffe, Cumarin, Harze, Bitterstoffe und Saponine. Natürliche Stoffe für einen intakten Stoffwechsel.

Zutaten

Spargel Extrakt (16 %), Magnesiumcarbonat, Myrobalan Extrakt (13 %), Magnesiumcitrat, Kapselhülle Hydroxypropylmethylcellulose, Süßholz Extrakt (11 %), Große Bibernelle Extrakt (11 %), Schwarzer Kardamom Extrakt (3 %), Langer Pfeffer Extrakt (2 %), Trennmittel Magnesiumsalze der Speisefettsäuren und Siliziumdioxid, Zinkcitrat, Pyridoxinhydrochlorid, Natriummolybdat.

Nährwertangaben

Zusammensetzung Pro 2 Kapseln % NRV*
Magnesium 110 mg 30 %
Zink 4 mg 40 %
Vitamin B6 1 mg 71 %
Molybdän 100 μg 200 %
Spargel Extrakt 300 mg **
Myrobalan Extrakt 240 mg **
Süßholz Extrakt 200 mg **
Große Bibernelle Extrakt 200 mg **
Kardamom Extrakt 60 mg **
Langer Pfeffer Extrakt 30 mg **

* % NRV = Prozent des Nährstoffbezugswertes [Verordnung (EU) Nr. 1169/2011]
** Kein NRV festgelegt

Weitere Infos

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Zuckerfrei
  • Vegan (auch Kapselhülle)
  • ohne Farb- und Konservierungsstoffe

Verzehrempfehlung

2 Kapseln täglich mit reichlich Flüssigkeit schlucken. Die empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.

Hinweise

Nahrungsergänzungsmittel dienen nicht als Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren. Kühl und trocken lagern. Nicht für Schwangere, Stillende, Jugendliche und Kinder geeignet.