Amanprana
Mamilla Brustwarzen-Öl Roll-On

0
Amanprana Mamilla Brustwarzen-Öl Roll-On
Amanprana Mamilla Brustwarzen-Öl Roll-On
Amanprana Mamilla Brustwarzen-Öl Roll-On
Amanprana Mamilla Brustwarzen-Öl Roll-On
Soor, entzündete und schmerzende Brustwarzen vorbeugen und behandeln
30,00
UVP: 0,00

inkl. 19 % gesetzl. Mwst. zzgl. Versandkosten
35 ml | 85,71 €/100 ml

Staffelpreise

 Bei Ihnen in 1-3 Werktagen. Sofort versandfertig.

Artikelnummer: 7876
| EAN: 5425013647670

Wird gerne kombiniert mit:

Produktbeschreibung

Mit Amanprana Mamilla Brustwarzenöl unterwegs Brustreizungen vorbeugen und behandeln

Wenn Sie mit Ihrem Neugeborenen unterwegs sind, müssen Sie nicht auf das Stillen und die Pflege Ihrer Brüste zur Vorbeugung von Reizungen und Entzündungen verzichten. Speziell für diese Momente wurde das Mamilla Brustwarzenöl entwickelt. Es ist ein 100 % natürliches und pflegendes Öl im praktischen Taschenformat für die schnelle und einfache Pflege und Regeneration der Brustwarzenhöfe. Die Inhaltsstoffe von Mamilla Brustwarzenöl haben alle eine lindernde und regenerierende Wirkung.

Mandelöl

Mandelöl regeneriert trockene Haut und lindert Hautreizungen und Jucken. Es ist reich an Vitamin E und reguliert den Feuchtigkeitsgehalt der Epidermis und sorgt so für einen besseren Feuchtigkeitshaushalt. Mandelöl ist ein wunderbar pflegendes Öl, das sich hervorragend eignet für die Pflege von Brustwarzen und Brustwarzenhof.

Kokosöl

Kokosöl ist ein sehr wertvolles Öl für die Haut, mit lindernden, schützenden, heilenden und pflegenden Eigenschaften. Vor allem beschädigte, gereizte, trockene oder juckende Haut profitiert davon. Optimal zur Vorbeugung oder Behandlung von wunden und rissigen Brustwarzen. Es hält die Haut geschmeidig und gesund und ist durch seine winzige Molekülstruktur in der Lage ätherische Öle bis tief in die Haut zu transportieren. Kokosöl ist reich an Caprylsäure, die auf Zellniveau gegen Candida vorgeht.

Römische Kamille

Das ätherische Öl der Römischen Kamille ist eines der mildesten Öle und wirkt als natürliches Antibiotikum und Antiseptikum, es desinfiziert und tötet Bakterien. Es beruhigt die Brustwarzen und Brustwarzenhöfe bei juckendem Hautausschlag, Reizungen, Allergien, Psoriasis, Ekzem, Herpes, Entzündungen, kleinen Wunden und Geschwüren. Eine weitere gute Eigenschaft der Kamille ist, dass sie Linderung verschafft bei schmerzenden Brustwarzen.

Zwei Varianten

Mamilla gibt es in zwei Varianten: Brustwarzenbalsam und Brustwarzenöl. Das Brustwarzenöl enthält statt der im Mamilla Brustwarzenbalsam enthaltenen Kakaobutter Mandelöl, wodurch es flüssig bleibt. Dadurch können Sie Mamilla ganz einfach überall mitnehmen und unterwegs auf unauffällige Weise anwenden.

Welche giftigen und minderwertigen Stoffe sind nicht in Mamilla enthalten?

Amanprana ist der Meinung, dass das was nicht in einem Produkt enthalten ist, genauso wichtig ist, als was darin enthalten ist.

Petroleumderivate wie Vaseline, Paraffin, Petrolatum, Paraffinöl, chemische und krebserregende Stoffe wie PEG-45 Polyethylenglykol, Pentylenglykol, Butylenglykol, Propylencarbonat, Isodecylneopentanoat, synthetische Duftstoffe, Alkohol. Diese Stoffe sind schädlich und bei Produkten, in denen sie enthalten sind, muss sogar im Beipackzettel darauf hingewiesen werden, dass sämtliche Produktreste sorgfältig von Brustwarzen und Brustwarzenhöfen zu entfernen sind, bevor das Baby gestillt wird. Von manchen Stoffen, z. B. Triclosan, wurde die krebserregende Wirkung nachgewiesen.

Alle Inhaltsstoffe von Mamilla sind 100 % essbar und daher auch 100 % sicher für Mutter und Kind. Daher muss Mamilla vor dem Stillen nicht abgewischt werden. Die Inhaltsstoffe ziehen schnell und tief in die Haut ein, um dort ihre regenerierende Wirkung zu entfalten. Sollten Rückstände auf der Brust zurückbleiben, so ist das kein Problem: Mamilla ist essbar.

Soor, eine Candida albicans-Infektion, in der Stillzeit bei Mutter und Kind vorbeugen und behandeln mit Mamilla

Soor ist eine häufige, ungefährliche aber schmerzhafte Candid Albicans-Infektion, die bei Säuglingen im Mund und bei den Müttern an den Brustwarzen auftritt. Für Mütter gehört sie zu den wichtigsten Gründen, das Stillen einzustellen. Um eine Infektion vorzubeugen und zu behandeln, reiben Sie vor und nach dem Stillen die Brustwarzen und den Brustwarzenhof sowie den vorderen Teil des Mundes Ihres Babys mit Mamilla ein.

Verwendung nach der Entbindung – in der Stillzeit

  1. Brustwarzen nach dem Stillen trocken tupfen.
  2. Rollen Sie die Kugel sanft über die gesamte Brustwarze und den Brustwarzenhof.
  3. Das Öl vorsichtig mit kreisenden Bewegungen auf dem Brustwarzenhof und der Brustwarze verteilen.
  4. Verwenden Sie Mamilla (vor und) nach jedem Stillen oder wann immer Sie es brauchen, bei Schmerzen, Reizungen, Jucken, Trockenheit oder Spannungsgefühlen für extra Linderung und Pflege.

Sie brauchen Ihre Brustwarzen nicht abzuwischen, denn Mamilla ist 100 % natürlich und essbar.

Inhaltsstoffe

78,40% süßes Mandelöl (BF), 21,55% Kokosöl (XBF), 0,05% Römische Kamille (SB);

X=extra vergines Öl, S=Essenz, B=Bio (EcoControl), F=Fairtrade